Vorstandsmitglied der SP-Wil
SmartVote Umfrage

2000-Watt-Gesellschaft

Soll sich der Kanton St.Gallen stärker für die Erreichung einer 2000-Watt-Gesellschaft einsetzen und zu diesem Zweck verbindliche Massnahmen ergreifen?
Eher Ja

Erhöhung der Steuerprogression

Sollen Personen mit einem hohen steuerbaren Einkommen und Vermögen mehr Steuern bezahlen (Erhöhung der Steuerprogression)?
Ja
Was mir auch noch am Herzen liegt, wäre das abschaffen der "Stufen". So etwas sollte durch eine Formel ausdrückbar sein, dann kann auch niemand damit überrascht werden, dass er plötzlich in einer anderen Stufe landet. Vor allem beim Mittelstand kann eine sich verändernde Progressionsstufe sehr viel ausmachen.

Kanton St. Gallen vermehrt Tempo 30-Zonen und 20-Zonen

Würden Sie es begrüssen, wenn in Wohn- und Schulquartieren im Kanton St. Gallen vermehrt Tempo 30-Zonen und Tempo 20-Zonen (Begegnungszonen) eingeführt würden?
Nein
Das ist Sache der Quartiere und Schulgemeinden. Wenn die das Wünschen soll es aber möglich sein.

Finanzierung vollständig offenlegen müssen

Sollten die Parteien auf kantonaler und kommunaler Ebene ihre Finanzierung vollständig offenlegen müssen?
Ja

Finanzierung der EXPO 2027

Soll sich der Kanton St.Gallen an der Finanzierung der EXPO 2027 in der Ostschweiz beteiligen?
Eher Ja
Ich halte eine Solche Standortförderung für eine gute Sache. Sofern die Kosten nicht so aus dem Ruder laufen wie bei der Expo. 02 gerne.
Der Kanton sollte dann aber auch an den Einnahmen beteiligt werden.

Ausbau von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken

Sollen für den Bau und den Ausbau von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken die Vorschriften des Umwelt- und Landschaftsschutzes gelockert werden?
Eher nein
Ortsbildschutz Ja, der Rest nein. Ginge es nach mit müsste eine jedes Wasser-, Solar- und Windkraftwerk durch einen Energiespeicher ergänzt werden.
Persönlich würde ich es mir wünschen wenn Wohnhäuser energieautark würden. Die Energieproduktion wird somit dezentralisiert.

Schutzbestimmungen für Grossraubtiere

Befürworten Sie eine Lockerung der Schutzbestimmungen für Grossraubtiere (Luchs, Wolf, Bär)?
Nein
Ich müsste eher sage noch nicht. Es wird die Zeit kommen. Aber ersteinmal wäre es nicht schlecht, wenn man die Thematik Herdenschutzhund der aktuellen Situation anpassen würde.
Solche Hunde fordern aber deren Ausbildung wegen Gesetzlicher schwächen zu verhindern ist nicht gerade "Durchdacht"

Unbeschränkte Staatsgarantie der St.Galler Kantonalbank

Soll die unbeschränkte Staatsgarantie der St.Galler Kantonalbank (SGKB) abgeschafft werden?
Eher Ja
Nach Kurzer recherche:
Wird die zweite Konkursklasse etwas erhöht, könnte man die Garantie auf diese beschränken.
Ziel ist es Pensionskassengelder und kleine Vermögen zu sichern, so dass auch KMU geschützt werden können. Bei einer Krise welche einen solchen Konkurs verursachen sind es dann die Bürger und die KMU welche mit ihrem Konsum und mit Ihren Produkten/Jobs die Wirtschaft stützen müssen.
Müsste sich der Kanton dann verschulden könnte er eine Erholung nicht mehr fördern.

Mindestlohnes von 4'000 CHF bei Vollzeitstelle

Befürworten Sie die Einführung eines für alle Arbeitnehmenden gültigen Mindestlohnes von 4'000 CHF (für eine Vollzeitstelle)?
Ja
Wenn die Unteren Schichten mehr verdienen, dann können sie mehr ausgeben, was die lokale Wirtschaft stützt und damit auch Arbeitsplätze schafft.

Kontrollen von Lohn- und Arbeitsbedingungen

Sollen die Kontrollen von Lohn- und Arbeitsbedingungen im Kanton St.Gallen verstärkt werden?
Eher Ja
Wenn damit die flankierenden Massnahmen gemeint sind, dann JA

Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative

Hat für Sie die strikte Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative Priorität gegenüber dem Erhalt der bilateralen Verträge mit der EU?
Eher nein
Wenn es nach mir ginge klar Nein. Aber eigentlich wäre es wohl nicht schlecht das Volk würde spüren welche Verantwortung man seiner Stimme gegenüber hat.
An einer Abstimmung würde ich klar persönlich für die Beibehaltung stimmen. In der Exekutive würde ich entsprechend der Abstimmung das Gesetz durchsetzen und es der EU überlassen die Konsequenzen zu ziehen.

Stärker sichtbare Präsenz der Polizei

Braucht es zur Wahrung der öffentlichen Sicherheit im Kanton St. Gallen eine stärkere sichtbare Präsenz der Polizei?
Eher nein
Ich fände es besser die vorhandenen Ressourcen besser zu verteilen. Ich begegne den Polizisten häufig auch zu Tageszeiten an denen die sich garantiert immer langweilen. Lieber helfen sie dann bereits vorhandene Fälle aufzuklären und drehen dann ihre Runden wenn sie sinnvoll sind.

Ausländer Stimm- und Wahlrecht

Würden Sie es befürworten, wenn für Ausländerinnen und Ausländer, die seit mindestens 10 Jahren in der Schweiz leben, im gesamten Kanton St. Gallen das aktive und passive Stimm- und Wahlrecht auf Gemeindeebene eingeführt würde?
Ja

Verschärfung der Asylpraxis

Soll sich der Kanton St.Gallen beim Bund für eine Verschärfung der Asylpraxis einsetzen?
Nein
Solange es der Bund mit seiner Aussenpolitik nicht schafft den Flüchtlingen eine Alternative zur Migration in die Schweiz zu schaffen, können wir gar nichts anders machen. Für alternative Vorschläge zu "vor der Grenze verrecken lassen" und dem schaffen von potentiell gefährlichen riesigen Slummgebieten enet der Grenze bin ich offen.

öffentlichen Aufträgen

Sollten bei öffentlichen Aufträgen lokale Anbieter und Produkte vorgezogen werden, auch wenn diese etwas teurer sind?
Ja
Lokal sollte aber definiert werden. Wenn es lokal nur einen Anbieter gibt sollte man "Lokal" weiter ausdehnen um einen Markt zu bekommen der auch spielt.

Einführung einer Geschlechterquote von 35%

Würden Sie die Einführung einer Geschlechterquote von 35% für Führungspositionen in der Kantonsverwaltung sowie bei staatlichen bzw. staatsnahen Betrieben (Kantonalbank, Spitäler etc.) begrüssen?
Nein
Das wäre eine Kapitulation vor der Gleichstellung und lediglich eine Symptombehanlung.

Anforderungen bei Einbürgerungen

Würden Sie es begrüssen, wenn die Anforderungen bei Einbürgerungen generell erhöht würden?
Nein

Integration der Ausländerinnen und Ausländer

Soll sich der Kanton St. Gallen stärker - auch finanziell - für die Integration der Ausländerinnen und Ausländer einsetzen?
Ja
Ich fände es sinnvoll wenn eine Stelle geschaffen würde welche Fähigkeiten und Ausbildung einer Person Prüft und unter Bedingungen eine erleichterte Vervollständigung dieser Ausbildung auf Schweizer Niveau ermöglicht.
Ein solches Angebot sollte für alle Bewohner der Schweiz gelten.

Fremdsprachen auf Primarstufe

Soll im Kanton St.Gallen nur noch eine statt zwei Fremdsprachen auf Primarstufe unterrichtet werden?
Nein

Ergänzungsleistungen

Ab 2016 werden im Kanton St.Gallen keine neuen ausserordentlichen Ergänzungsleistungen (Mietkosten-Zulage) mehr ausbezahlt. Unterstützen Sie diese Sparmassnahme?
Eher nein
Nach meinen Recherchen zu diesem Thema fallen diese Ergänzungsleistungen deshalb weg, weil sie durch eine Bundeslösung ersetzt werden. Da ich diese Bundeslösung nicht kenne, kann ich weder ja noch nein sagen.
Da ich nichts befürworten kann von dem ich keine Ahnung habe lautet die Antwort „Eher Nein“

Ausstieg aus der Atomenergie bis 2029

Eine Volksinitiative verlangt den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2029. Befürworten Sie dies?
Ja
Wäre das Abfallproblem gelöst stünde ich der Atomenergie einiges positiver gegenüber.

Lohnerhöhung beim St.Galler Staatspersonal

Der Kantonsrat hat eine Lohnerhöhung beim St.Galler Staatspersonal im Rahmen des Budget 2016 abgelehnt. Finden Sie dies richtig?
Eher Ja
Ich bin für einen automatischen Inflationsausgleich. So etwas sollte zudem nicht als Lohnerhöhung gelten.

Den maximalen Pendlerabzug begrenzen?

In der Abstimmung vom 15. November 2015 wurde der maximale Pendlerabzug begrenzt. Haben Sie dies befürwortet?
Ja

Dispense aus religiösen Gründen

Finden Sie es richtig, wenn Schulen Dispense aus religiösen Gründen für einzelne Fächer oder Veranstaltungen bewilligen (z.B. Turn-/Schwimmunterricht, Schullager oder Sexualkundeunterricht)?
Nein

Verschärfungen im Sozialhilfegesetz

Eine kantonale Volksinitiative fordert Verschärfungen im Sozialhilfegesetz (z.B. Begrenzung der Zulagen, tieferes Existenzminimum, strengere Sanktionen). Befürworten Sie dies?
Nein

Mit der EU-Beitrittsverhandlungen aufnehmen?

Soll die Schweiz innerhalb der nächsten vier Jahre EU-Beitrittsverhandlungen aufnehmen?
Nein
Entgegen unserer Schweizer Willensnation ist die EU eine Wirtschaftsnation. Dies jedoch ist für das grosse Ziel Länder zueinander zu führen und einen Europagedanken zu formen mit ihrer Marktwirtschaftlichen Grundlage völlig fehl am Platze. Um diese Nation erfolgreich formen zu können wäre es notwendig gewesen von Anfang an die sozialen Bedürfnisse einzubeziehen.

Konsum von Cannabis legalisiert werden?

Soll der Konsum von Cannabis sowie dessen Besitz für den Eigengebrauch legalisiert werden?
Ja

Schweizer Fahrende

Soll der Kanton St. Gallen – notfalls auch gegen den Willen der Gemeinden – fixe Durchgangsplätze für Schweizer Fahrende einrichten?
Eher nein
Ich verstehe das Thema überhaupt nicht. Das müsste mir erst mal jemand näher bringen.

Direktzahlungen

Sollen die Direktzahlungen zur Förderung der Bio-Produktion zulasten der konventionellen Landwirtschaftsbetriebe erhöht werden?
Eher nein
Dazu habe ich mir noch zu wenig Gedanken gemacht.
Im ersten Moment würde ich es eher bevorzugen dass Resistentere und ertragreichere Zuchtpflanzen gefördert/gezüchtet werden.
Das sind teilweise schon erstaunlich hohe Ertragsunterschiede.

Aktive Sterbehilfe

Würden Sie es befürworten, wenn in der Schweiz die direkte aktive Sterbehilfe durch einen Arzt straffrei möglich wäre?
Nein
Ich denke diese Art der "Gewaltentrennung" wie es sie jetzt gibt, ist genau richtig so. Ich möchte, dass sich ein Arzt nur auf das Leben konzentrieren muss.
Ohne Zweifel muss aber die Sterbebegleitung professioneller werden.

Reduktion der Bauzonen im Kanton St.Gallen

Befürworten Sie eine deutliche Reduktion der Bauzonen im Kanton St.Gallen als Massnahme für den Kulturlandschutz?
Ja
Ja ich kenne das Gefühl, Ich träume auch von Eigenheim auf dem Lande.
Träume und Realitäten passen aber nicht immer zusammen.

Spezialisierte Fachhochschulen

Sollen sich Fachhochschulen der Region auf wenige Themengebiete spezialisieren, anstatt weiterhin ein breites Lehrangebot zu unterhalten?
Eher nein
Das sollte in der Entscheidungsgewalt der Fachhochschule liegen.

Geschäftsöffnungszeiten

Sind Sie für eine vollständige Liberalisierung der Geschäftsöffnungszeiten (Festlegung der Öffnungszeiten nach freiem Ermessen)?
Nein
Ich habe es schon von verschiedenen Seiten gehört, dass so etwas nichts bringen würde, da es kaum den Konsum fördern würde. Die Läden müssten aber mehr in Personal für weniger Kunden Pro Zeit investieren.
Ich wäre für ein Modell bei dem man einem Geschäft ein Öffnungszeitenkontingent pro Woche zur freien Verfügung stellt.

Familienergänzenden Betreuungsstrukturen

Soll der Kanton St.Gallen die Schaffung von familienergänzenden Betreuungsstrukturen (Tagesstätten, Tagesschulen, Mittagstische) verstärkt finanziell unterstützen?
Ja

Individualbesteuerung Ehepaare

Sollen Ehepaare getrennt als Einzelpersonen steuerlich veranlagt werden (Individualbesteuerung)?
Ja
Blöd nur, dass die Familieninitiative so Homophob ausgelegt wurde. Ich werde da wohl nein sagen.

Schengen-Abkommen mit der EU kündigen?

Soll die Schweiz das Schengen-Abkommen mit der EU kündigen und wieder verstärkte Personenkontrollen direkt an der Grenze einführen?
Nein

Klanghauses Toggenburg Kredit

Soll der Kanton St.Gallen den Bau des Klanghauses Toggenburg mit einem Kredit von 19 Mio. Franken unterstützen?
Ja
Es scheint ein Kredit zu sein und dieser müsste ja verzinst wieder zurück gezahlt werden. Wenn das Toggenburg es für eine gute Sache hält will ich mich dem nicht verweigern.

Frei zwischen einem Militär- oder einem zivilen Ersatzdienst wählen

Sollen Schweizer Jugendliche frei zwischen einem Militär- oder einem zivilen Ersatzdienst wählen können?
Ja

Erhöhung des Rentenalters

Befürworten Sie eine Erhöhung des Rentenalters für Frauen und Männer (z.B. auf 67 Jahre)?
Eher nein
Ich befürworte lediglich die Angleichung des Rentenalters von Mann und Frau.

Sachbeschädigungen im öffentlichen Raum

Sollen Sachbeschädigungen im öffentlichen Raum (Vandalismus, Sprayereien) konsequenter verfolgt und härter bestraft werden?
Eher Ja
Unter härtere Bestrafung verstehe ich Müll einsammeln und Vandalenakte beseitigen. Keine Geldstraffen. Ich halt auch kurze Einsätze für kleinere vergehen sinnvoll.

Willkommen Lieber Gast

Geniesse mein Homepage und informiere dich über mich. Solltest du Fragen haben, kannst du mich unter „Schreib mir“ eine Nachricht zukommen lassen.

Michel Ketterle